Erdbeermilchreiscreme trifft Erdbeermilchreiseis

Erbeermilchreiseis_03_Original

Der Sommer rückt näher, mein Balkon ist inzwischen auch eingerichtet und wird fleißig genutzt. Mit den steigenden Temperaturen,  steigt auch die Lust auf Eis enorm. Mit einer Eismaschine ist es mittlerweile ja auch nicht mehr wirklich schwer, mal eben zu Hause ein Eis herzustellen. Leider habe ich keine Eismaschine. Trotzdem bekomm auch ich Eis hin!
Ein schnelles Eis bzw. eher Sorbet bekommt man zum Beispiel ganz schnell, indem man einfach tiefgefrorenes Obst püriert, etwas Zucker hinzugibt, vielleicht noch etwas Joghurt oder geschlagene Sahne unterrührt und schon könnt ihr sofort eisgekühltes (dank des TK-Obstes) Sorbet genießen.
Neulich habe ich mich aber gefragt, ob man wohl meinen geliebten Milchreis auch als Eis essen kann? Sollte doch irgendwie gehen, oder? Wenn man jetzt also Milchreis unter ein Erdbeersorbet mischt, hat man dann ein fixes Milchreiseis? Ich musste das einfach ausprobieren. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Naja fix geht es natürlich nicht, da die Creme auf jeden Fall noch ins Eisfach wandern muss. Aber lecker war es dann auf jeden Fall!
Wenn die Erdbeermilchreiscreme das Eisfach nie zu Gesicht bekommt und schon vorher als Creme vernascht wird, vielleicht noch mit frischen Erdbeeren – auch darüber freuen sich eure Geschmacksknospen. So oder so, ein perfektes Sommerdessert für alle Milchreisjunkies da draußen!

Erbeermilchreiseis_02_Original

Zutaten

200 ml Vollmilch
2 EL Honig
1 Vanillearoma
250 g Milchreis (einfach lecker Milchreis oder 8 Minuten Milchreis)
300 g TK-Erdbeeren
200 ml Sahne
1-2 EL Zucker

Zubereitung

Die Milch mit dem Honig, dem Vanillearoma und dem Milchreis aufkochen. Topf vom Herd nehmen und rühren bis der Milchreis schön cremig ist. Die TK-Erdbeeren etwas antauen lassen (zur Not mit Hilfe der Mikrowelle) und pürieren. Das Erdbeermousse unter den Milchreis rühren. Ist die Masse vollkommen abgekühlt, die Sahne aufschlagen und ebenfalls unterrühren. Nun kann man es als Cremedessert servieren oder ab ins Tiefkühlfach bzw. die Eismaschine und als Eis verputzen – wobei dieses ohne Eismaschine äußerst fest wird. Ihr habt die freie Wahl. :)