Milchreisschichtdessert

Kurz vor Ostern habe ich für euch ein leckeres Schichtdessert mit Milchreis vorbereitet. Dieses Dessert macht sich unheimlich gut auf der Frühstückstafel eures Osterbrunchs. Milchreis muss schließlich nicht immer langweilig mit Zimt und Zucker gegessen werden, sondern es gibt noch so viele andere Varianten. Bei dieser Kreation habe ich mich durch die beliebte Schwarzwälder Kirschtorte inspirieren lassen: Schokolade, Sahne und Kirschen sind einfach eine unschlagbare Kombination, findet ihr nicht auch? Durch die einzelnen Schichten im Glas wird aus dem recht einfachen Dessert auch gleich noch ein richtiger Hingucker. Ich sage euch, das wird das Highlight beim Osterbrunch. Wer übrigens den Schokoladenmilchreis noch cremiger möchte, kann einfach 100 ml geschlagene Sahne unter den Milchreis heben – dadurch wird es wirklich zum absoluten Hochgenuss. Ich wünsche euch ein leckeres Osterfest und ganz viel Spaß mit dem Schichtdessert.

rf_fb_20150316_Milchreisschichtdessert_001

Zutaten für ca. 6 Gläser

1 Beutel reis-fit 8 Minuten Milchreis
500 ml Milch
2 EL Kakao
100 g Zartbitterschokolade
2 + 2 EL Zucker
1 Glas Kirschen (320 ml)
2 EL Stärke
100 ml Schlagsahne
6 kleine Schokoladeneier

rf_fb_20150316_Milchreisschichtdessert_002

Zubereitung

Den Milchreis mit der Milch aufkochen und auf niedriger Stufe ca. 8 Minuten köcheln lassen, danach den Topf vom Herd nehmen und 5 Minuten mit geschlossenem Deckel ruhen lassen.. Die Schokolade hacken und die Hälfte zusammen mit 2 EL Zucker unter den Milchreis rühren. Den Milchreis abkühlen lassen. Inzwischen die Kirschgrütze vorbereiten, dazu etwas Saft – ca. 6 EL – abnehmen und in einer Schüssel mit 2 EL Stärke und 2 EL Zucker gut verrühren. Den Rest des Saftes zusammen mit den Kirschen einmal aufkochen lassen, die Stärkemischung unterrühren und noch einmal aufkochen lassen, bis der Saft andickt. Zum Schluss die Schlagsahne fest schlagen. Sind die Kirschen und der Milchreis abgekühlt, alles nacheinander in Gläser schichten und mit der restlichen gehackten Schokolade und jeweils einem Schokoladenei dekorieren. Übrigens schmeckt das Dessert auch super, wenn die Kirschen noch heiß sind – allerdings wird dann auch die Sahne sehr schnell flüssig.